Montag 10. Dezember 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Beruf
 
 
Artikel: Ferienjobs für Jugendliche gibt es zu Genüge

Ferienjobs für Jugendliche gibt es zu Genüge

Gerade Jugendliche brauchen immer Geld und Ferienjobs liegen fast auf der Straße ...

 
Jugendliche, ob nun Mädchen oder Jungen, brauchen immer Geld. Die Eltern machen es richtig, wenn sie ihren Sprösslingen dazu raten, sich einen Ferienjob zu suchen. Diese gibt es zu Genüge und vor allem lernen Kinder so, dass das Geld nicht einfach auf der Straße liegt und was es heißt, dafür arbeiten zu müssen. Außerdem sind die Kids auch stolz darauf, wenn sie selbst etwas verdienen und lernen so auch noch den besseren Umgang mit Geld. Denn wer sich sein Geld verdient hat, überlegt gut, wofür er es ausgeben wird.


Manche Kinder schauen nur in der Zeitung nach Ferienjobs, dies ist falsch, denn so viele Anzeigen gibt es nicht und die meisten Jobs sind daher auch schnell vergeben. Hier ist eher die Eigeninitiative gefragt. Die Jugendlichen müssen sich erst einmal mehrere Jobs überlegen, in denen sie gerne arbeiten würden. Wenn sie dies wissen, können sie damit beginnen, sich einen Ferienjob zu suchen. So können Mädchen im Kosmetiksalon fragen, in Lebensmittelgeschäften, in Blumenläden, bei einem Fotografen und anderes. Jungs können je nach Wunsch, natürlich auch in diesen Geschäften nach einem Ferienjob suchen oder sich an die Industriegelände halten, denn dort sind recht viele Fachfirmen zu finden. Ob man als junger Mann nun im Dachdeckerbereich tätig werden möchte, bei einem Maler, in einem Großhandel für Elektroartikel oder anderes. Wichtig ist für alle Teenager nur, dass man früh genug nach einem Ferienjob sucht, bevor die Stellen alle vergeben sind. Außerdem sollten sich Jugendliche nicht von ihrem Unternehmen abbringen lassen, nur weil manche Firmen gar keine Ferienjobs zu vergeben haben. Natürlich ist das immer ein negatives Erlebnis, das gehört aber zum Leben und zu der Berufswelt dazu. Denn auch später wird die Arbeit nicht auf der Straße liegen, man wird sich immer bemühen müssen und mit Absagen leben müssen. Somit hat der Ferienjob auch schon so einen positiven Aspekt, da die jungen Leute auch lernen, damit zu leben, wenn sie von einer Firma nicht genommen werden und doch irgendwann einen Ferienjob finden und so auch für die Zukunft positiv eingestellt sind und sich gerne für eine Arbeitsstelle oder eine Ausbildungsstelle bewerben. Fakt ist, dass man sich bei ungefähr 20 verschiedenen Firmen bewerben kann und 2 auf jeden Fall einen Ferienjob zu vergeben haben oder besser gesagt, dem Jugendlichen diesen Job gerne geben.
(km)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Beruf:
 
Mitarbeiter finden- nicht immer leicht
weiterlesen
 
Auktionshäuser für Jobs
weiterlesen
 
Schreibend selbstständig
weiterlesen
 
Lehrer zu sein ist gar nicht so einfach
weiterlesen
 
Mit der Online Apotheke Geld einsparen
weiterlesen
 
Kredit nie als Arbeitsloser
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum