Montag 10. Dezember 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Gesundheit
 
 
Artikel: Gastritis muss man gut behandeln

Gastritis muss man gut behandeln

Viele Menschen leiden an einer Gastritis und können selbst viel für die Heilung tun ...

 
In der heutigen Zeit gibt es sehr viele Menschen, die an einer Gastritis leiden. Die Gründe sind recht verschieden, zum einen können Genussmittel, Medikamente, falsche Ernährung und auch Stress dazu führen.

Wer erst einmal so starke Schmerzen hat, dass er einen Arzt aufsucht und dieser eine Gastritis feststellt, sollte auf jeden Fall auch etwas dagegen unternehmen. Meist bekommt man von einem Arzt ein Medikament, das die Magensäure bindet und die Schmerzen lindert. Man kann es immer dann einnehmen, wenn man unter Schmerzen leidet. Aber das ist noch lange nicht alles, ein guter Arzt wird seinem Patienten noch recht viele Tipps mit auf dem Wege geben, wie er sich seiner Schmerzen entledigen kann. So sollte man auf Kaffee, Alkohol und Zigaretten verzichten. Das ist nicht nur einfach ein Rat von den Ärzten, weil sie dies immer sagen, sondern weil diese 3 Dinge den Magen extrem reizen. Wer erst eine richtig starke Gastritis hat, wird das verstehen, denn schon morgens bei der ersten Zigarette wird einem richtig übel. Warum also nicht gleich damit aufhören? Außerdem muss man mit einer Magenschleimhautentzündung, was die Gastritis ist, recht viel trinken. Manche Menschen trinken viel zu wenig und das ist verkehrt. Wenn man aufsteht und schon einen halben Liter oder sogar einen ganzen Liter Wasser im Laufe der nächsten Stunde trinkt, kann die morgendliche Übelkeit auch ohne Medizin recht schnell verschwinden. Bevor man also sagt, dass man so viel nicht trinken kann, sollte man es für seine Gesundheit einfach einmal ausprobieren. Immerhin profitiert auch der Kreislauf davon, wenn man viel trinkt. Weiterhin muss man bei einer Gastritis unbedingt 5 Mahlzeiten am Tag zu sich nehmen. Auf Fett und Zucker sollte man verzichten, denn das reizt den Magen nur noch mehr. Außerdem sollte man während der Schmerzzeit auch keine blähenden Sachen essen. Die Ernährung ist sehr wichtig, wenn man 5 Mal am Tag etwas isst, wird der Magen immer beschäftigt sein. Ist er hingegen leer, wird er schneller schmerzen, was sich vor allem auch am Morgen zeigt, da ist einem bei einer Gastritis immer sehr übel. Auch wenn man bisher seine Ernährung arg vernachlässig hat, sollte man dies nun endlich ändern. So ist man bald wieder fit und alles ist schnell vergessen. Allerdings sollte man die 5 Mahlzeiten auch beibehalten, wenn es einem besser geht. Zu guter Letzt sollte man sich auch noch um Entspannung kümmern, um den alltäglichen Stress ein wenig entfliehen zu können.

(km)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Gesundheit:
 
Nackenprobleme bekämpfen
weiterlesen
 
Wann kommen wohl die neuen U-Untersuchungen?
weiterlesen
 
Polypen Operation kann recht wichtig sein
weiterlesen
 
Vorsorgevollmacht ausstellen- für den Fall der Fälle
weiterlesen
 
Panikattacken müssen behandelt werden
weiterlesen
 
Probate Mittel um den Kreislauf zu stärken
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum