Montag 10. Dezember 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Beruf
 
 
Artikel: Was soll ich studieren?

Was soll ich studieren?

Bei der Wahl des richtigen Studiums sollte man die Berufsaussichten nicht außer Acht lassen ...

 
Fast jeder zweite Schulabgänger will es: Studieren. Doch bevor es los geht, gilt es erst einmal, den richtigen Studiengang auszuwählen.
Wichtig für zukünftige Studenten ist es, zunächst einmal zu überlegen, wo die eigenen Stärken und Schwächen liegen. Im zweiten Schritt sollte man sich klar machen, welche Interessen - abseits der reinen Unterrichtsfächer - man sonst noch hat. Schon jetzt haben viele sicher erste Ideen, welche Studiengänge und damit welche Berufe für sie in Frage kommen könnten.

Als nächstes hilft es, wenn man sich über die entsprechden Fächer und bei den Universitäten informiert. Wer beispielsweise Germanistik studieren und später Lehrer werden möchte, der braucht auch ein Latinum. Für den einen oder die andere kann das möglicherweise ein Hinderungsgrund sein.

Bei der Frage "Was soll ich studieren?" zählt aber neben den eigenen Neigungen auch die Qualifikation, so dass das auch die Frage aufwirft "Was kann ich studieren". So wird z.B. bei Medizin sehr auf den Numerus Clausus geachtet, einige Universitäten ziehen außerdem ein Auswahlgespräch mit zu Rate. Darin geht es um Gründe für die Wahl des Studiums und darum, ob die Kandidaten dafür geeignet sind. Einzelne Hochschulen rechnen auch andere Faktoren mit ein. Hat man in Deutsch im Durchschnitt der vergangenen Jahre eine 2,0 erreicht, gibt es an der Universität Göttingen einen Bonus.

Wer die Bedingungen für sein Wunschstudium "abgeklopft" hat, dem kann unter anderem auch ein Praktikum weiter helfen, um zu schauen, ob der Beruf, auf den man zusteuern möchte, auch in der Praxis Spaß macht und um zu erfahren, wie das Arbeiten in diesem Job in der Realität ausschauen kann.

Bei der Wahl des richtigen Studiums sollte man die Berufsaussichten nicht außer Acht lassen. Viele Schulabsolventen tendieren zu Geisteswissenschaften. Hier besteht in zahlreichen Fächern die Möglichkeit, einen Bachelor- oder einen Master-Abschluss oder einen Magister zu machen oder auf Lehramt zu studieren. Während man mit dem Staatsexamen auch - je nach Kombination der Studienfächer - Aussichten auf eine Anstellung als Lehrer hat, so erwirbt man sich mit den Bachelor, Master oder Magister keine direkte Berufsqualifikation.

Das Studium selber ist in der Regel eine Mischung aus Vorlesungen und aus Seminaren, aus Tutorien, aber auch aus jeder Menge Eigeninitiative sich Wissen anzulesen. Je nach Fachgebiet gehören außerdem auch innerhalb des Studiums Praktika zu den Dingen, die die Studierenden vorweisen müssen.

Wichtig ist ferner, sich die Finanzierung des Studiums zu überlegen. Hierzu zählen nicht nur die Studiengebühren, die an immer mehr Hochschulen verlangt werden, sondern auch Unterrichtsmaterial und vor allem der eigene Unterhalt. Man sollte beim Nachrechnen der Kosten auf jeden Fall die Dauer des Studiums mit beachten.

Nach wie vor sind Absolventen bestimmter Studienrichtungen sehr gefragt. So haben beispielsweise Ingenieure oder aber auch Informatiker relativ gute Chancen, einen Arbeitsplatz zu finden. 90 Prozent von ihnen halten gleich nach dem Abschluss eine Vollzeitstelle. Mediziner, aber auch Biologen erhalten dagegen häufig erst einmal Zeitverträge zum Berufseinstieg. Mit Blick auf die Einstiegsgehälter sind vor allem Wirtschaftsingenieure, Betriebswirtschaftler, Elektrotechniker oder Mathematiker gut dran. Ihre Einstiegsgehälter liegen im Durchschnitt bei mehr als 3-tausend Euro. Das ist ein Drittel mehr als beispielsweise Historiker, Germanisten oder Architekten verdienen. Sie erhalten anfangs durchschnittlich 2-tausend Euro. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 2.6 von 7 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Beruf:
 
Lernen an der Fernschule
weiterlesen
 
Auch Erwachsenenbildung bleibt wichtig
weiterlesen
 
Die richtige Berufswahl
weiterlesen
 
Studieren ohne Abitur
weiterlesen
 
Arbeiten im Ausland
weiterlesen
 
Warum ein Berufseignungstest wichtig ist
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum