Mittwoch 26. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Finanzen
 
 
Artikel: Der Winter naht und die Kosten steigen

Der Winter naht und die Kosten steigen

Man kann selbst die Kosten etwas geringer halten ...

 
Der Winter kommt mit großen Schritten auf uns zu. Leider aber auch die erhöhten Kosten. Liest man doch jetzt schon in der Zeitung und dem Internet von den netten Strom- und Gasanbietern, die ihre Kosten wieder einmal zum Winter steigen lassen. Freuen kann das einen wohl kaum.

Manchmal sind die Gründe für die erhöhten Tarife schon irgendwie ersichtlich. Aber ist es nicht komisch, dass dies immer zu Winterbeginn geschieht? Immer dann, wenn die Heizungen angestellt werden und durch die dunkle Jahreszeit mehr Licht angemacht wird? Aber was hilft es, sich zu beschweren, man muss einfach etwas dagegen tun, dass seine Anbieter mal wieder die Tarife erhöhen. Wie man das tun kann? Na, es gibt ja den Preisvergleich im Internet, den man auch für Strom und Gasanbieter nutzen kann. Somit findet man einen Anbieter aus seiner Region, der vielleicht günstiger als der eigene ist und kann noch rechtzeitig wechseln, bevor man eben die Heizung anstellt oder dauernd das Licht an hat. Der Vergleich im Internet kostet kein Geld und kann rasch durchgeführt werden, wann immer man daran denkt, kann man sich vor seinem Rechner setzen und damit beginnen.
Aber man kann natürlich nicht nur durch den Vergleich Geld einsparen. Man kann auch selbst etwas tun, um seine Kosten etwas geringer zu halten. Wenn man zum Beispiel Ärzte fragt, wie viel Grad in einer Wohnung sein sollten, wird dieser immer 19-20 Grad empfehlen. Absolut ausreichend, vor allem auch für das Schlafzimmer und bei vielen Krankheiten. Also warum muss man dann seine Heizung schon früher anschalten, nur damit man im T-Shirt in seiner Wohnung sitzen kann. Das muss ja nicht sein, ein Pullover tut es doch auch. Und muss man im Winter wirklich noch barfuß durch die Wohnung laufen, man kann sich doch auch Socken und Pantoffeln anziehen, dann friert man auch nicht so schnell. Viele Menschen schalten viel zu früh ihre Heizung an und geben somit auch wesentlich mehr Geld aus. Ebenso wird oft das Licht eingeschaltet, anstatt das man einfach die Rollos hochzieht. Denn gerade im Herbst ist es auch noch früher hell und das Licht müsste gar nicht sein. Es gibt noch viele weitere Tricks, wie man Strom und Heizkosten einsparen kann. Man muss nur einmal selbst über seine Verhalten bei dem Strom und dem Heizen genauer beobachten, dann wird man auch wissen, wie man sparen kann.
(km)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Finanzen:
 
Gute Versicherungen sind nur dann gut, wenn man sie selbst überprüft
weiterlesen
 
Urlaub mal anders
weiterlesen
 
Wohnungskauf kann für die Rente lohnend sein
weiterlesen
 
Mit dem Energieberater kann man viel Geld einsparen
weiterlesen
 
Tagesgeldkonto über das Internet lohnt sich
weiterlesen
 
Weihnachtsgeschenke mit Bedacht einkaufen
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum