Dienstag 11. Dezember 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Wohnen
 
 
Artikel: Hartnäckige Hundehaare auf den Teppichen

Hartnäckige Hundehaare auf den Teppichen

Hundehaare sind nicht immer angenehm ...

 
Viele Tierbesitzer freuen sich zwar über ihre Lieblinge, haben aber dann ein Problem, wenn Hunde ihr Winter- oder Sommerfell verlieren und mit dem haaren beginnen. Dann sieht die Wohnung sehr unangenehm aus, was man verändern möchte. Man lässt sich viele Tricks einfallen, damit die Hunde nicht die Couch, die Betten und die Teppiche vollhaaren.

Gerade Läufer die mit Mustern versehen sind und etwas gewölbt sind, bringen Probleme mit sich. Die Hundehaare verhaken sich darin und auch der Sauger hilft nicht immer weiter. Nun gibt es gute Staubsauger von Vorwerk oder Dyson, aber auch diese haben nicht immer die beste Wirkung für die Haare, die sich in den Teppichen verhaken oder aber auch in der Couch festhängen. Aber man muss den Kopf nicht hängen lassen oder alle Teppiche entsorgen, so lange der Hund sein Fell verliert. Man kann zu einfachen Tricks greifen, die zwar etwas Zeit in Anspruch nehmen, aber für Ordnung sorgen. So kann man an der Couch mit einer Strumpfhose arbeiten, Nylonstrumpfhosen sind nicht teuer und können zur Haarentfernung eingesetzt werden. Mit diesen Strumpfhosen kann man einfach wie ein Handschuh über die Couch gehen und die Haare werden daran hängenbleiben. Mühselige Arbeit, die sich aber lohnt. Auf dem Teppich kann man es noch leichter angehen, man nimmt einfach die weiche Seite der Hundebürste und bürstet den Teppich ab. Die Haare bleiben entweder an der Bürste hängen oder man kann sie zu einem kleinen Haufen Haare zusammenbürsten und diese dann hinterher mit der Hand einfach aufnehmen.

Noch besser ist es natürlich, wenn man die Tiere vernünftig erzieht. Wer keine Lust auf Haare auf der Couch oder auf den Teppichen hat, sollte einfach dafür sorgen, dass der Hund brav auf seinen Platz liegt oder in der Küche auf den Fliesen oder an anderen Stellen, wo man die Haare leichter entfernen kann. Den Hund immer dann anzuketten, wenn er gerade wieder Haare verliert, ist wohl recht gemein. Auch das tägliche Kämmen des Hundes sollte man nicht vergessen. Zwar kann man so nicht alle Haare fassen, aber immerhin schon recht viele: Wenn der Hund jeden Tag gebürstet wird, verliert er nur noch wenige Haare und man hat im Haushalt klar weniger Arbeit.
(km)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 2 von 1 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Wohnen:
 
Sparbirnen im Winter besonders wichtig
weiterlesen
 
Dekoration immer zu dem passenden Zeitpunkt kaufen
weiterlesen
 
Palmen gehören immer in die Sonne oder ins Licht
weiterlesen
 
Wohnen auf kleinem Raum
weiterlesen
 
Farben lieber etwas teurer kaufen
weiterlesen
 
Regale können herrlich als Raumtrenner genutzt werden
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum