Montag 24. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Beruf
 
 
Artikel: Rackjobbing sehr gefragt

Rackjobbing sehr gefragt

Mit Rackjobbing das eigene Geld verdienen ...

 
Rackjobbing ist eine Arbeit, die eigentlich jeder kennt. Es geht in erster Linie darum, dass eine Person für einen Kunden die Regale füllt. Früher eine Tätigkeit, wo man fest angestellt war. Jetzt immer beliebter, dass sich Selbstständige um diese Arbeiten kümmern.
Warum sollte man sich dies nicht zunutze machen und sein eigenes Geld verdienen? Immer noch besser als Jahre arbeitslos zu sein. Und wenn man es geschickt anstellt, bietet man auch noch andere Arbeiten an.

Es gibt einige Firmen, die sich dem Rackjobbing verschrieben haben. Diese kann man auf deren Webseiten aufsuchen und sich die gesamten Dienstleistungen ansehen. Je nach Firma gehört nicht nur das Auffüllen von Regalen dazu, sondern auch noch die Präsentation der Waren. Der Rackjobber schaut nach, wie er die Waren dekorativ einräumen kann. Wo Paletten am besten im Geschäft stehen können, kümmern sich außerdem noch um Verköstigungen, um Werbedisplays und vieles andere. Man selbst könnte sich damit aus der Arbeitslosigkeit befreien und seine Talente genauer überprüfen. Waren einräumen kann jeder, die alte Ware kommt nach vorne und die neue nach hinten. Abgelaufene Waren werden aus den Regalen entfernt. Auch wenn das Ablaufdatum kurz bevorsteht, wollen die meisten Geschäfte diese runtersetzen und getrennt anbieten. Es gibt meist eine Ecke, wo reduzierte Ware angeboten wird. Der Rackjobber übernimmt in der Regel auch die Auszeichnung der älteren Waren, die meist um die Hälfte günstiger angeboten werden. Der Kunde hat so weniger Arbeit und muss für diese Aufgaben nicht extra noch Personal einstellen und kann das eigene Personal gezielter einsetzen, dort wo die Mitarbeiter dringender gebraucht werden. Jeder kann durch das Rackjobbing nur gewinnen. Gut ist natürlich auch, dass man nicht viel Eigenkapital erbringen muss, wenn man sich damit selbstständig macht. Man muss einfach nur zügig arbeiten und vielleicht auch noch einige kreative Ideen mitbringen. Umso mehr man einen Kunden beeindrucken kann, desto größer kann der Kundenstamm auch werden. Denn ein zufriedener Chef behält nicht einfach nur die Firma, sondern empfiehlt sie auch gerne weiter!

(km)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Beruf:
 
Bücher mit Geschäftsideen
weiterlesen
 
Schon für das Praktikum braucht man eine Bewerbung
weiterlesen
 
Geld verdienen mit dem Ebook schreiben
weiterlesen
 
Jobangebote in Deutschland werden immer attraktiver
weiterlesen
 
Textbörsen im Netz bieten Verdienste an
weiterlesen
 
Günstige Arbeitsbekleidung aus dem Internet
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum