Donnerstag 20. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Wohnen
 
 
Artikel: Praktische Hochbetten für das Kinderzimmer

Praktische Hochbetten für das Kinderzimmer

Einrichtungstipps für ein funktionales Kinderzimmer ...

 
Ein Kinderzimmer bietet nicht immer so viel Platz wie Eltern sich dies wünschen würden. Aber man kann sich recht leicht behelfen, mit nur wenigen Tricks. Sobald ein Kind alt genug ist, sollte man vor allem über ein Hochbett nachdenken. Müssen sich zwei Geschwister ein Zimmer teilen, kann das Hochbett passend sein. Bei Geschwistern sorgt man so auch für eine klare Platzeinsparung und bei einem Einzelkind sorgt man dafür, dass dieses auch mehr Platz hat um sich entfalten zu können.

Unter dem Hochbett kann man den Schreibtisch stellen, den Kicker, den Kleiderschrank oder andere Möbelteile oder großen Spielzeuge, die sonst den Raum einengen. Mit dem Hochbett fühlen die Kinder sich auch sehr viel größer, was ihnen natürlich sehr gefällt. Den Eltern nicht immer, gerade bei einem Einzelkind . Aber man muss immer positiv denken und an die Spielmöglichkeiten denken, die das Kind durch mehr Platz hat. Hochbetten und Etagenbetten kann man in vielen Möbelgeschäften kaufen, auch im schwedischen Möbelhaus, was recht günstig ist. Man sollte aber vorher genauer hinschauen, denn noch lange nicht alle Betten haben die gleichen Maße, nicht unter jedes Hochbett passt auch ein Kleiderschrank oder der Schreibtisch von seiner Breite. Erst einmal muss man sich überlegen, was genau man vorhat und dann sind die Maße entscheidend. Dazu selbstverständlich auch die Preise. Es gibt Markenbetten, es gibt No Name Betten. Es gibt verschiedene Anbieter und somit auch die unterschiedlichsten Preise. Man muss auch schauen, wie man das Bett nach Hause bekommt. Muss man es sich anliefern lassen? Dann kann es generell viel günstiger sein, das Bett aus dem Internet zu kaufen und sich liefern zu lassen. Man kann natürlich auch schauen, ob man ein Hochbett gebraucht erwerben kann, eine Matratze kann man ja neu kaufen. So spart man auch recht viel Geld ein, wenn es um den Kauf geht. Der Aufbau muss gut durchgeführt werden, damit das Bett auch wirklich stabil ist. Immerhin ist das Kind etwas hoch über den Boden oder aber ein Bett muss zwei Kinder beherbergen. Wann sich ein Hochbett wirklich empfiehlt, lässt sich so einfach nicht sagen. Es kommt ganz auf das Kind an.

Es gibt Kinder, die schon mit 2 Jahren ruhig schlafen, sich also nicht mehr drehen und wenden. Es gibt aber auch Kinder, die mit 5 Jahren noch immer mit dem Kopf am Fußende landen, wenn sie schlafen. Für kleinere Kinder gibt es auch niedrigere Hochbetten, die später sogar noch erhöht werden können. Das wäre schon einmal ein guter Anfang und den offenen Teil des Bettes kann man so absichern, dass ein Kind nicht aus dem Bett fallen kann. Es gibt kleine Gitter, die man in dieser Luke einsetzen kann und schon ist das Kind sicher! (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Wohnen:
 
Haushaltstipps zur täglichen Glasreinigung
weiterlesen
 
Tipps zu Näharbeiten für den eigenen Haushalt
weiterlesen
 
Tipps zu Staubbildung in Wohnräumen minimieren
weiterlesen
 
Günstiges Wasserbett durch Preisvergleich kaufen
weiterlesen
 
Tipps zu Dekorationen aus Zewa-Rollen
weiterlesen
 
Gartendekoration aus Steinen selber machen
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum