Sonntag 24. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Computer
 
 
Artikel: Den PC sicherer machen

Den PC sicherer machen

Den Computer und Daten vor schäden und Unbefugten schützen ...

 
In fast jedem Haushalt in Deutschland gibt es inzwischen mindestens einen PC oder Laptop. Man benötigt den Computer, um Briefe zu schreiben, um Daten zu verwalten, um Bilder von der Digitalkamera herunter zu laden und zu bearbeiten, um DVDs anzuschauen und um das Internet zu nutzen. Aus kaum einer Lebenssituation heraus ist der Computer heute noch wegzudenken.

Doch je mehr man sich auf den Computer verlässt, desto verwundbarer wird man auch. Wenn man einmal darüber nachdenkt, was passieren würde, wenn der Computer plötzlich gestohlen oder mit einem Virus infiziert wäre, so dass man mit einem Mal alle gesicherten Daten verlieren würde, so bekommt man sicherlich Angst. Daher ist es unausweichlich, einen PC sicherer zu machen. Das kann in mehreren Wegen geschehen.

Zum einen sollte man erst einmal sicher gehen, dass der PC an einem sicheren Ort steht. Das bedeutet, dass man keine Kerzen oder Pflanzen über dem Computer haben sollten, die beim Brennen oder beim Gegossen werden in das Gerät hinein tropfen könnten, und so einen Kurzschluss auslösen würden.

Weiterhin sollte man sicherstellen, dass keine Unbefugten Zugriff auf die persönlichen oder geschäftlichen Daten bekommen können. So sollte man seinen PC nicht unbeobachtet lassen und die Daten dringend mit einem Passwort schützen. Zwar bietet ein Passwort keinen Schutz vor professionellen Hackern, doch die neugierigen Mitarbeiter sollten durch ein Passwort fern gehalten werden. Fast alle Computersysteme bieten an verschiedenen Stellen die Möglichkeit, Passwörter einzurichten, um den PC sicherer zu machen.

Die weitaus größte Gefahr kommt jedoch durch das Internet. Das Internet ist zu einem wichtigen Bestandteil des Lebens geworden. Es werden E-Mails geschrieben, aktuelle Nachrichten aus aller Welt gelesen, Foren zum Beispiel für die Urlaubsplanung oder für Empfehlungen zu Elektronikgeräten besucht, es wird gechattet und sogar über das Internet telefoniert. Viele Menschen verfügen über eine eigene Verbindung zum Internet, entweder über ein Modem oder über eine DSL Leitung, entweder per Ethernet Kabel oder durch eine Airportkarte mit dem drahtlosen Hotspot.
Doch über das Internet kann man sich sehr schnell einen Virus einfangen. Insbesondere standardisierte Email-Programme sind immer wieder das Ziel von Hacker-Angriffen. Schnell fängt man sich einen Trojaner ein, der entweder Datenspionage betreibt oder in vielen Fällen das gesamte Computer-Programm lahm legt. Wenn ein neuer Virus ins Netz eingespeist wurde, dauert es oft nur wenige Stunden, bis die ganze Welt betroffen ist. Um das eigene Risiko zu mildern, sollte man nur Emails öffnen, wenn man auch den Absender kennt. Außerdem sollte man sich ein Anti-Virusprogramm besorgen, die automatisch jede E-mail scannen und die infizierte E-Mails sofort löschen. Sollte man sich tatsächlich einen Virus geholt haben, dann hilft oft nur noch professionelle Hilfe, um die Daten des PCs retten zu können. Viele Virusprogramme können auch so genannte Dialer erkennen, die sich auf einem Computer einwählen können, und so horrende Gebühren erzeugen.

Eine weitere Gefahrenquelle ist die drahtlose Internetverbindung, insofern sie nicht durch ein Passwort geschützt ist. In einem ungeschützten Netzwerk ist es fremden PCs nicht nur möglich, sich kostenlos in ein Netz ein zu wählen und dieses zu nutzen, sie können sich sogar in andere PCs, die mit dem gleichen Netzwerk verbunden sind, einhacken und dort auf sämtliche Daten zugreifen.

Um den PC sicherer zu machen, gibt es also eine ganze Reihe von Faktoren, die man beachten muss. Sollte man sich an all diese Spielregeln halten, so dürfte man keine Probleme im Umgang mit dem PC mehr haben. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 3.6 von 8 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (2)
 
26.08.2009 - 01:08 von Gnarf
 
Der "absolut" sichere PC ist möglich. Sicherheitslücken erst gar nicht installieren und das Betriebssystem abspecken, Sichere und verschlüsselte Volumen/Container erstellen und das System einfrieren, Nur so geht das.
 
----------
21.01.2009 - 19:53 von alex
 
Naja, stimmt ja alles. Aber was sollte man denn noch machen? Das würde doch hier gut reinpassen!
 
----------
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Computer:
 
Was tun gegen Email-Spam?
weiterlesen
 
Werden Dvd-Brenner bald illegal?
weiterlesen
 
Was ist Bluetooth?
weiterlesen
 
Internet mit Wlan oder Kabel?
weiterlesen
 
Unterwegs Fernsehen mit DVB-T
weiterlesen
 
Wiederherstellung gelöschter Dateien
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum