Donnerstag 21. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Computer
 
 
Artikel: Vorteile eines Mac PC

Vorteile eines Mac PC

Nicht nur die inneren Werte zählen beim Mac, auch äußerlich hat er viel zu bieten ...

 
Wenn ein neuer Computer angeschafft werden soll, steht man vor der Frage ob es ein Windows-Rechner oder ein Apple Macintosh, kurz Mac, sein soll. Zunächst einmal muss gesagt werden, dass man einen Mac nur komplett bekommt. Das mögen viele als Nachteil sehen, denn einen Windows-PC kann man sich auch selber zusammen bauen und sich seine Hardware nach belieben selbst zusammenstellen.

Jedoch kommt beim Mac Hardware und Software aus einem Hause, was den Vorteil hat, dass Hard- und Software perfekt aufeinander abgestimmt sind. Apple setzt seit Jahren auf die bewährte PowerPC-Architektur und der Kunde erhält dadurch ein stabiles System bei dem es keine durch Hardwareinkompatibilitäten ausgelösten Blue Screens gibt. Dies ist nämlich immer noch ein Problem von Windows. Die meisten Systemabstürze werden nämlich durch Hardwareinkompatibilitäten und fehlerhaft programmierte Treiber verursacht. Macs sind in erster Linie Grafikmaschinen. Bild- und Videobearbeitung waren und sind immer noch die Hauptstärken des Macs. Die Geschwindigkeit von Grafikprogrammen resultiert aus dem perfekt abgestimmten Zusammenspiel der Bauteile. Leider gibt es für den Mac nicht so viele Computerspiele wie für den Windows-PC. Jedoch kann man auf neueren Macs neben Mac OS X auch Windows parallel installieren. Beim Einschalten des Computers kann dann gewählt werden welches Betriebssystem geladen werden soll. Damit braucht man sich dann auch keinen zweiten Computer zum Spielen zuzulegen.

Während Windows-Nutzer bei den Worten Virus und Trojaner nervös zusammenzucken, lässt dies den Mac-Nutzer weitgehend kalt. Es sind nur wenige Schadprogramme bekannt, die den Mac lahmlegen oder sich gar über das ganze Internet verbreiten. Das liegt zum einen an der relativ unempfindlichen Unix-Architektur des Betriebssystems, zum anderen aber auch an der doch geringen Verbreitung des Macs im Vergleich zum Windows-PC. Kettenreaktionen wie sie bei einem Internet-Wurm auftreten sind daher bei einem Mac fast ausgeschlossen. Nicht zuletzt schwören Mac-Benutzer von der einfachen und intuitiven Benutzerführung des Betriebssystems Mac OS X. Die Benutzeroberfläche "Aqua" bietet schicke Designelemente wie Transparenz- und Schatteneffekte, jedoch kann der Mac auch komplett über die Unix-Kommandozeile bedient werden. Nicht nur die inneren Werte zählen beim Mac, auch äußerlich hat er viel zu bieten. Schon immer haben die Entwickler auf ein trendiges Design Wert gelegt. Schon alleine deshalb hat ein Mac einen wesentlich höheren Wiederverkaufswert als ein Windows-PC. Ein Mac ist schön, ist cool, ein Mac-User liebt seinen Mac. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 2.9 von 20 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Computer:
 
Worauf bei einem Gaming PC achten?
weiterlesen
 
Linux oder Windows PC?
weiterlesen
 
Nützliche PC Tools - Nützliche PC Software
weiterlesen
 
Worauf beim Festplattenkauf achten?
weiterlesen
 
Musik kostenlos runterladen
weiterlesen
 
Das Computer Netzteil - Strom für den PC
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum