Samstag 23. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Beruf
 
 
Artikel: Studium abbrechen und dann?

Studium abbrechen und dann?

In jedem Fall sollte ein Studienabbruch sehr intensiv durchdacht sein ...

 
Immer öfter hört und liest man in den Medien von der ansteigenden Zahl an Studienabbrechern. Oft wird den Studienabbrechern nachgesagt, sie hätten sich im voraus nicht genügend über die Konsequenzen eines Studiums gekümmert und informiert oder seien schlichtweg ohne nachzudenken in das Studium hineingeschlittert. Andere Stimmen behaupten, viele Schulabsolventen würden sich notgedrungen an einer Universität einschreiben, weil sie sich keine Gedanken um ihren späteren Werdegang gemacht hätten und auf diese Weise zumindest einige Jahre Aufschub gewinnen würden. Doch ganz so einfach ist das Phänomen Studienabbruch nicht zu erklären.

Ein Studium ist entgegen allgemeingültiger Meinung, ein anstrengendes und Kräfte zehrendes Unterfangen. Nicht selten durchlebt man schon in der ersten Phase des Studiums Ängste und Zweifel. Dies muss nicht zwangsläufig jenen wiederfahren, die schlechte Noten haben oder sich nicht genügend um das Studium kümmern, sondern ist ein allgemeines Phänomen, das jeder Student irgendwann während seiner Studienzeit erlebt. Jeder Student geht mit seinen Problemen und Ängsten anders um. Die einen gehen mit der mentalen Krise gelassen um, die anderen geraten in größere Zweifel, die mit einem Studienabbruch enden können.

Aber es gibt auch andere Gründe für einen Studienabbruch. Vielen Studenten wird im Laufe des Studiums klar, dass sie im Grunde einen anderen Weg gehen möchten oder sich ihre Qualifikationen und Interessen mit der Zeit gewandelt haben. In diesem Fall ist es sogar ratsam, sein Studium zugunsten einer viel versprechenderen Zukunft abzubrechen.

In jedem Fall sollte ein Studienabbruch sehr intensiv durchdacht sein, da ein Wiedereinstieg schwierig ist und viel kostbare Zeit verloren geht.

Wer sein Studium einmal abgebrochen hat, und hierbei ist unerheblich ob nach dem ersten oder fünften Semester, der muss sich ganz neu orientieren und neu ordnen. Aber man sollte hierbei nicht verzweifeln, sondern sich in Ruhe über die weitere Vorgehensweise und die bestehenden Möglichkeiten Gedanken machen. Auch wer nur einige Semester studiert hat, kann sich daraus einen Vorteil machen. Denn einmal erworbene Kenntnisse nutzen in jedem Fall. Studienabbrecher müssen sich darüber bewusst werden, wo ihre Stärken liegen und welche Angebote sich finden lassen. Natürlich kann man auch nach Abbruch des Studiums eine Ausbildung beginnen. Jedoch wird sich der Arbeitgeber fragen, weshalb man das Studium abgebrochen hat. Hierzu sollte man sich möglicht eine gute Antwort zusammenstellen, die den Tatsachen entspricht, aber gleichzeitig auch deutlich macht, dass man aufgrund von Einsicht in die eigenen Interessen und Fähigkeiten gehandelt hat und nicht etwa aus einer Laune heraus. Nur unsicher formulierte Antworten vermitteln dem zukünftigen Arbeitgeber oder Ausbilder den Eindruck, nicht ernsthaft genug bei der Sache zu sein, weshalb er auch auf fehlendes Verantwortungsbewusstsein und Disziplinmangel schließen könnte.

Wer lieber direkt in den Beruf einsteigen will, sollte sich vorher ausgiebig über das Angebot informieren. Ein Praktikum zur Neuorientierung könnte hierbei hilfreich und wegweisend sein. Auch kann man im örtlichen Arbeitsamt Informationen einholen und sich im Interner nach Stellenangeboten erkundigen oder selbst ein Gesuch aufgeben.
Wichtig ist, dass Studienabbrecher ihren Wert für die Berufswelt nicht unterschätzen und einmal im Studium erworbene Kenntnisse dazu einsetzen, neue Berufe und Möglichkeiten zu ergreifen. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 1.9 von 13 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Beruf:
 
Tipps für ein erfolgreiches Studium
weiterlesen
 
Häufige Jobs für Studenten
weiterlesen
 
Studium unterbrechen - die akademische Pause
weiterlesen
 
Studieren mit Kind
weiterlesen
 
Vorteile in Teilzeit zu arbeiten
weiterlesen
 
Fern studieren neben dem Beruf
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum