Mittwoch 26. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Wohnen
 
 
Artikel: Fertighaus aus Polen

Fertighaus aus Polen

Günstige Fertighäuser aus Polen ...

 
Ein Fertighaus ist ein Haus, das aus vorher gefertigten Bauteilen errichtet wird. Die Bauweise ist in der Regel die Holzständerbauweise, wie sie auch in Skandinavien genutzt wird. Der große Vorteil von Fertighäusern ist die kurze Bauzeit, denn die Bauteile werden in einem bzw. zwei Tagen aufgestellt. Gleich im Anschluss kann bereits der Innenausbau beginnen. Oft können die Bauherren bereits drei Monate nach Baubeginn einziehen.

Firmen, die Fertighäuser vertreiben, verfügen in der Regel über einen Katalog, in dem verschiedene Bauweisen und Grundrisse abgebildet sind. Ein Fertighaus ist selten ein vom Architekten individuell geplantes Haus. Durch die vorhandene Produktpalette sind die Häuser zwar standardisiert, doch dies macht Fertighäuser auch günstig. Die Architektenkosten müssen vom Bauherren nicht mehr separat gezahlt werden, denn sie sind im Hauspreis gleich enthalten.

Fertighäuser kann man sowohl als Ausbauhaus wie auch als schlüsselfertiges Haus erwerben. Kunden, die viel handwerkliches Geschick mitbringen und sich selbst durch Eigenleistungen einbringen möchten, kaufen ein Ausbauhaus. Hier gibt es wiederum verschiedene Stufen, je nach handwerklicher Ausbildung und vorhandenem Zeitrahmen. So können entweder nur Bodenbeläge und Tapezierarbeiten vom Bauherren übernommen werden, aber auch das Aufstellen des Trockenbaus im Dachgeschoss kann vereinbart werden. Je mehr Eigenleistungen erbracht werden, desto mehr Geld kann auch gespart werden.

Kunden, die über etwas mehr Geld und nur wenig Zeit verfügen, werden sich auf ein schlüsselfertiges Haus ausweisen. Hier sind bereits alle Innenarbeiten erledigt, die Kunden brauchen nur noch die Möbel einzuräumen und können bereits einziehen.

Vor dem Bau des Hauses wird der Kunde mit dem Bauunternehmen eine Bemusterung durchführen. Jeder Hersteller von Fertighäusern hat hierzu ein Bemusterungszentrum, in dem Fassadenbeispiele, Dachkonstruktionen, Fenster und Türen bemustert werden können. Kunden, die auch den Innenausbau über diese Firma abwickeln, können ebenfalls Badewannen, Fliesen und Bodenbeläge bemustern. Im Hauspreis ist hierfür ein Kostenrahmen vorgegeben. Wird dieser durch Produkte während der Bemusterung überschritten, stellen dies Zusatzkosten für den Bauherren dar.
Ein weiterer Vorteil eines Fertighauses ist sehr gute Wärmedämmung, wodurch Energiekosten in Zukunft gespart werden können.

Menschen, die in Deutschland ein Fertighaus bauen wollen, können dies auch in Polen kaufen. Polnische Firmen fertigen für deutsche Kunden ebenfalls die für das Haus notwendigen Bauteile. Auch hier können Kunden anhand von Katalogen Einfamilienhäuser, Doppelhäuser oder Bungalows auswählen.

Die Bemusterung findet entweder direkt in Polen, oder aber in einer deutschen Filiale statt. Wer möchte, kann auch die Fertigung in Polen besichtigen, um sich von deren Qualität zu überzeugen.

Sowohl Material als auch die Arbeitskosten sind in Polen günstiger als in Deutschland. Daher sind auch die Hauspreise günstiger. Ein Einfamilienhaus mit 140 Quadratmetern Wohn- und Nutzfläche ist hier bereits ab 80.000 EUR zu haben.

Nach der Fertigstellung der Bauteile werden diese per Schwertransport nach Deutschland gebracht. Die Bauherren haben bei Anlieferung für einen vorgefertigten Bauplatz und das Fundament zu sorgen.

Die Arbeiten des Innenausbaus werden von den polnischen Arbeitern in Deutschland zu Ende gebracht. Bauteile wie die Badkeramik, aber auch Fliesen und Bodenbeläge stammen aus Deutschland. Bauherren sollten sich vorher bei der Bemusterung von deren Qualität überzeugen. (sh)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 3 von 15 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (4)
 
19.02.2009 - 22:25 von Martin
 
Hallo Julia. Mit wem habt Ihr gebaut? Mit Pab Varioplan zufällig? Weil wir sind kurz davor mit denen ein Ausbauhaus zu bauen und es wär schön zu erfahren, ob das auch Deine Firma war. Vielleicht schaust du ja noch zufällig hier mal rein und antwortest mir! :-)
 
----------
15.11.2008 - 22:42 von Kerstin
 
@ Julia: von welchem Hersteller ist denn euer Haus? Würde mich über eine Info an kelu444-muell@yahoo.de freuen (Achtung, Spammer: dies ist eine Wegwerfadresse und wird gelöscht, wenn dort Werbung eitnrifft!)
 
----------
19.09.2008 - 16:58 von Jürgen Schwendemann
 
Jetzt würde mich noch der Lieferant interessieren. Wo haben Sie denn gekauft?
 
----------
11.06.2008 - 08:11 von Julia Linser
 
Hallo. Wir haben den Tip mit dem Fertighaus aus Polen befolgt und haben Glück gehabt. Unser Ausbauhaus kam pünktlich und war innerhalb von 2 Tagen aufgebaut. Einfach toll. Nur haben wir jetzt auch von unseren Nachbarn gehört, die hätten es mit einem schlüßelfertigen Haus aus Polen versucht. Von Denwud oder so ähnlich hiess die Firma. Und die sind nur am meckern. Wände zu hellhörig. Dämmung ist wohl auch nicht so toll. Und die Qalität der polnischen Inneneinrichtung... naja. Wir habens mal begutachtet... Im Bauhaus um die Ecke haben wir schönere und günstigere Fliesen gefunden! Aber immerhin, der Preis was gut, sowie bei uns auch! :-)
 
----------
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Wohnen:
 
Betreutes Wohnen
weiterlesen
 
Tipps zum Hausbau
weiterlesen
 
Hausbau oder Fertighaus?
weiterlesen
 
Immobilien Kredit oder Mietkauf
weiterlesen
 
Feng Shui in der Wohnung
weiterlesen
 
Möbel und Einrichtung günstig kaufen
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum